That´s Racing!

Fotos: Marcel Kühler

Der kommende M3, so pfeifen es jedenfalls die Spatzen von den Dächern, wird ausschließlich als Limousine und wohl auch als Touring erhältlich sein. Die Coupé- und Cabrio-Variante soll, der bis dahin neu eingeführten 4er-Reihe zugehörig, unter der Bezeichnung M4 vom Band laufen. Das RS-Racingteam aus Viernheim in Hessen stellt mit einer rasanten Eigenkomposition das Potenzial der auslaufenden M3 Limousine (E90) noch einmal eindrucksvoll unter Beweis. Der Viertürer stand bislang stets ein wenig im Schatten des martialischer Auftretenden Coupés. Völlig zu Unrecht, wie das schneeweiße Ring-Tool auf den ersten Blick verrät! Das RS-Racingteam besinnt sich mit seinem ambitionierten Vorhaben den Wurzeln des Mittelklasse-Sportlers. Ausgangspunkt des Ganzen stellte eine E90-Limousine dar, die mit großem Aufwand zu einem reinrassigen Ring-Tool umgebaut wurde. Die langjährige Rennsport-Erfahrung der Mannschaft um Mastermind Sven Rau kam dem aufwändigen Aufbau ungemein zugute: ʺWir sind seit einiger Zeit in der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring unterwegs. Die gesammelten Erfahrungen wollen wir nun an unsere Kunden weitergeben. Unter dem Label ’RS-M3’ entstehen künftig bis aufs Blech gestrippte M-Boliden, die nicht nur auf dem Racetrack, sondern auch auf dem Weg dorthin verflucht schnell sein sollenʺ, erklärt Sven Rau die Hintergründe des Projektes. Mit ihm und dem rasanten RS-M3-Prototypen verabredeten wir uns im Technikmuseum Speyer zum Fototermin…

Erfahren Sie mehr über diesen tollen M3 in BMW SCENE Ausgabe 04/12!

Von: Marcel Kühler

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK