Sweet little Sixteen

Wurde in ”Orientblau” ausgeliefert: BMW 320Ci Cabriolet

Wurde in ”Orientblau” ausgeliefert: BMW 320Ci Cabriolet

Wurde in ”Orientblau” ausgeliefert: BMW 320Ci Cabriolet

Fotos: Marcel Kühler

Nicht nur Marcus Bosts berufliche Wurzeln liegen beim V.A.G.-Konzern, auch seine ersten Gehversuche in Sachen Fahrzeugveredelung basierten auf verschiedenen Modellen der Marken Audi und Volkswagen – darunter ein TT oder auch ein Golf 5 GTi. Es kam jedoch der Tag, als der 27-Jährige sich umorientieren wollte. Sein Vater, bei BMW Waldmüller in Roth als Verkäufer tätig, wies den Filius im August 2009 auf einen gepflegten Gebrauchtwagen aus dem Bestand des Vertragshändlers hin. Es handelte sich dabei um ein 320Ci Cabriolet aus dem Modelljahr 2004. Der elegante E46 hatte mit einem M-Aerodynamikpaket und umfangreicher Innenausstattung inklusive grauem Leder gleich mehrere Vorzüge vorzuweisen, so dass Marcus ohne langes Grübeln zuschlug.

Die Freude am serienmäßigen Cabrio hielt allerdings zu kurz. Bereits zwei Wochen nach dem Kauf wirkten dem neuen Besitzer die einheitlich grauen Lederbezüge zu trist. Abhilfe konnte schwarzes Leder schaffen, welches ergänzend an den Sitzflanken mit weißen Kontrastnähten verarbeitet wurde. Anders das Volant: Der eigentlich komplett schwarze Lenkradkranz erhielt einen Teilbezug in grauem Leder.

Drei Wochen darauf folgten H&R-Tieferlegungsfedern und ein Satz schwarze Leichtmetallräder in 18 Zoll. Aber auch diese Ausbaustufe sollte nicht lange Bestand haben. Einen Monat nach den letzten Modifikationen am Fahrwerk wurde Marcus erneut in diesem Bereich aktiv: ”Ich habe mir ein H&R-Gewindefahrwerk gekauft. Das Fahrverhalten war damit einfach noch besser, als mit den Federn. Außerdem habe ich die eben erst erworbenen Felgen durch andere 18-Zöller der Marke DZ-Exklusiv ersetzt.”

Für eine TÜV-regelkonforme Unterbringung der 8,5 und 10 Zoll breiten Einteiler im Mehrteiler-Look mussten sämtliche Radhäuser indes eine massive Ausdehnung über sich ergehen lassen. Dies war jedoch nicht die einzige tiefgreifende Veränderung in die Architektur der Karosserie. Zwar verfügte der BMW ab Werk über das schicke M-Aero-Paket, aber einige individuelle Details wollte der Hobby-Schrauber dennoch realisieren. Erkennbar ist dieses Ansinnen vor allem an der Front.

So verlängerte Marcus die Motorhaube im Bereich der Scheinwerfer maßvoll und laminierte an die Frontschürze bündig CSL-Spoilerecken an. Abschließend schloss er die Aussparung für das vordere Kennzeichen. Vater Bost steuerte ausgefallene Außenspiegel zu dem Projekt bei: ”Ich habe keine Ahnung, woher er die hatte. Aber sie gefallen mir sehr gut. Sie greifen ein wenig die Optik der M5-E39-Spiegel auf, haben aber noch so eine schöne Kante eingearbeitet”, erzählt der Franke. Eine M-Abrisskante beendete das Kapitel ”Karosserie” vorerst.

Weiter ging´s anschließend erneut im Innenraum. Gemeinsam mit dem Schwabacher Car-HiFi-Fachbetrieb Pro Music installierte Marcus eine Xzent-Monitor-Headunit und vier weitere (Ampire-)Bildschirme – jeweils zwei in den Kopfstützen und unter der Kofferraumklappe. Zur Unterstützung des Klangs hielten darüber hinaus noch eine Ampire-Monobloc-Endstufe sowie ein Kicker-Subwoofer vom Typ L5 Einzug ins Interieur. In diesem Zustand erlebte der orientblaue BMW eine schöne Saison 2010 – inklusive dem Besuch etlicher Treffen.

Doch schon im Oktober vergangenen Jahres überlegte Marcus – wieder einmal –, wie er sein Cabrio weiter verfeinern könnte: ”Ich hatte bis dahin bereits auf der Motorhaube etwas mit Folie im Karbonlook experimentiert. Aber irgendwie wurde mir der dunkle Farbton zu langweilig. Deshalb reizte mich eine komplette Neulackierung. Ich wollte ein richtig strahlendes Weiß haben.” Fündig wurde der Automobilverkäufer quasi auf der Arbeit. Als Angestellter bei einem V.A.G.-Händler hat er bereits einige Lacke von Audi und VW zu sehen bekommen. Am besten gefiel ihm jedoch für seinen 3er das strahlende ”Ibisweiß”, das unter anderem auch für den Supersportler R8 eine beliebte Farbe ist. Es dürfte definitiv schlechtere Referenzen geben!

Von: Marcel Kühler

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK