Treffen der Mittelmotor-Legenden: Mit dem M1 zur Frittenranch

Fotos: Matrcel Kühler

Am Samstag, den 15. September, staunten etliche Anwohner und Passanten nicht schlecht, als sich eine imposante Karawane von etwa 20 BMW M1 an der Drive-in-Pommesbude ʺCurry 52 Stationʺ an der Bochumer Straße in Dorsten einfand. Die Fahrer stiegen nebst Begleitung aus ihren wertvollen Sportwagen-Klassikern aßen eine der von Sternekoch Björn Freitag komponierten Wurst-Spezialitäten und fuhren anschließend ungerührt weiter.

Dieses etwas surreale Szenario war keinesfalls eine Zufallsbegegnung oder gar ein so genannter ʺFlashmobʺ. Die Zusammenkunft in der Mittagszeit war von langer Hand geplant und Bestandteil des diesjährigen Treffens des BMW M1 Club e.V., der im Rahmen seiner Ausfahrt durch Nordrhein-Westfalen zur Stärkung Halt in Dorsten machte.

Der BMW M1 Club e.V. kümmert sich seit 1987 um den Erhalt des bislang einzigen BMW-Supersportwagens mit der internen Bezeichnung E26, der in der Zeit von 1978 bis 1981 in nur 453 Exemplaren gebaut wurde. Der eingetragene Verein zählt heute 67 aktive Mitglieder. Immerhin 82 Fahrzeuge sind in dem Club registriert.

Von: Marcel Kühler

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK