Ringfest

Recaro Days Nürburgring 2008

Recaro Days Nürburgring 2008

Recaro Days Nürburgring 2008

Fotos: Thomas Pfahl

Recaro Days Nürburgring 2008Recaro Days Nürburgring 2008

Na klar, der Nürburgring ist Kult! Ob Rennwochenende, Rock-Festival oder Testbetrieb – in der Eifel ist immer was los. Am ersten August-Wochenende 2008 lockten die Recaro Days die Rennsport- und Tuning-Fans ins Fahrerlager oder auf die Piste.

Auch wenn der Initiator und Namensgeber des Events anderes vermuten lässt: In den Sitzen hält es bei den Recaro Days kaum jemanden. Auf und neben der Piste wird eben eine ganze Menge geboten. Manchmal vielleicht sogar etwas zu viel: Ob eine Dragster-Show auf der Start- und Zielgeraden Sinn macht, wenn es dort keine Tribüne für die Zuschauer mehr gibt, erscheint fraglich. Auf das Dach der Boxenanlage – wo es abends die große Party mit Miss-Wahl gab – verschlug es jedenfalls nur wenige Freunde der Viertelmeile. Immerhin konnten die Teilnehmer auch selber auf die Strecke gehen, um ihr Talent an der Startampel auszuloten. Auf dem Beifahrersitz ging es bei Bedarf hingegen durch die Mercedes-Arena: Hier sorgten die Kandidaten der “Drift Challenge” für die akustische und geruchliche Untermalung des Events – Mitfahrgelegenheit inklusive.

"Mitmachen" ist überhaupt das große Stichwort bei den Recaro Days. Hier ein Sound-Contest, dort ein Slalom, nebenan die Grüne Hölle, mitten im Fahrerlager die (im Vergleich zum Vorjahr deutlich geschrumpfte) Bühne des “Show & Shine”-Contests – wohl dem, der hier den Überblick behielt und sein Auto im richtigen Areal abstellte.

War das Fahrzeug einmal geparkt, lohnte sich der Besuch im Boxenbereich: Hier präsentierten sich die Aussteller. Ob Motortuning, HiFi-Ausstattung oder Bodykit – das Angebot war insgesamt recht breit gefächert. Natürlich durfte an dieser Location der Bezug zum Motorsport – in Form diverser Rennwagen, die bei ihren Sponsoren oder Partnern standen – nicht fehlen. Waschechte Dragster ließen sich hier ebenfalls hautnah begutachten und stießen bei den 35.000 Besuchern (so die offizielle Zahl) auf ein entsprechend großes Interesse.

Und was gab es an privaten Fahrzeugen zu sehen? So ziemlich alles! Wer gerne über den Tellerrand hinausblickt und sich ansieht, was man aus einem Alfa, Peugeot, Porsche oder Mercedes machen kann, wird hier sicher auch reichlich Ideen für das eigene Projekt gesammelt haben.


Hier geht's zur Bildergalerie.


Von: Thomas Pfahl

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK