Neuer Platz, neues Glück

BMW-Syndikat Asphaltfieber 2010 Best of Show 1er

BMW-Syndikat Asphaltfieber 2010

BMW-Syndikat Asphaltfieber 2010 Swimmingpool E36

BMW-Syndikat Asphaltfieber 2010

Fotos: Marcel Kühler

Bereits die Anreise zum Asphaltfieber war etwas, das für die sprichwörtliche Freude am Fahren wie gemacht war. Nach dem Verlassen der Autobahn, fuhren wir zumeist über sehr gute Straßen durch malerische Landschaften und interessante Dörfer, in denen die Vergangenheit stehen geblieben zu sein schien. Über eine großzügige Zufahrt erreichen wir dann den Flugplatz Obermehler-Schlotheim, der einst ein sowjetischer Militärflughafen war. Am Freitag unmittelbar auf dem Gelände angekommen, begrüßen wir Jogi Oehler, den Gründer des BMW-Syndikats: ”Ich bin mal gespannt, wie die Leute die neue Location annehmen”, blickt er leicht angespannt auf die jetzt schon zahlreichen Fahrzeuge. Das Gelände bot ein nahezu nicht enden wollendes, breites Asphaltband, neben dem rechts wie links topfebene Gras/Kies-Flächen zum Campen einluden.

Viele Besucher, mit denen wir gesprochen haben, gefiel der neue Veranstaltungsort wesentlich besser, als der ursprüngliche Platz. Sie lobten die breitere Zufahrt, die große Händler- und Gastronomiemeile sowie die Viertelmeile, an der die Zuschauer auch über Lautsprecher über alle gefahrenen Zeiten informiert wurden. Allerdings gab es auch ein paar wenige kritische Stimmen. Ein weitgereistes Szene-Schwergewicht sagte beispielsweise: ”Na klar, hier ist alles schön eben, so dass man auch mit tiefen Autos problemlos umherfahren kann. Aber was mir nicht so gefällt, ist, dass alles so enorm auseinander gezogen ist. Ich finde, man hätte die Autos ruhig etwas näher beieinander stellen sollen.”

Wenig Angriffsfläche für Kritik bot das umfangreiche Programm, dass das Organisatorenteam für seine Gäste auf die Beine gestellt hat. Alles, was im Vorfeld versprochen wurde, haben die Veranstalter in die Tat umgesetzt. Show&Shine-Contest, EMMA-dB-Drag-Contest, Drift-Show, Drift-Taxi, Handlingpacours, sexy Car-Wash, Dragster-Showruns, Bewertung und Prämierung der urigsten Camping-Idee bis hin zu einer großen angelegten Open-Air-Party vor einer riesigen Bühne – über zu wenig Rundum-Bespaßung konnte sich niemand beschweren. Dem entsprechend gelöst und friedlich war die Stimmung unter den knapp 5.000 angereisten BMW-Fans, die laut Veranstalter rund 3.200 Fahrzeuge mitgebracht haben.

Und auch das Fazit der Organisatoren fällt positiv aus. Jogi Oehler stellvertretend für das ganze Team: ”Wir haben alles mögliche aufgefahren, um den Leuten ein schönes Wochenende zu bieten. Die meisten Besucher waren mit dem, was wir auf die Beine gestellt haben, sehr zufrieden. Was auch toll war: Es gab keinerlei unangenehme Zwischenfälle. Auch die angeheuerte Security-Firma sagte uns, dass sie noch nie ein so friedliches Autotreffen gesehen hätte. Das ist doch mal ein riesen Lob für die BMW-Szene.” Auf die logische Frage, ob es eine Fortsetzung geben wird, antwortet er vielsagend: ”Wir haben den Platz exklusiv für fünf Jahre – mit Option auf zehn Jahre...”

Infos: www.syndikat-asphaltfieber.de

Weitere Impressionen gibt´s in der Galerie!

Von: Marcel Kühler

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK