Family-Guy

BMW 530d Touring (E61), Baujahr 2006 - Family-Guy

BMW 530d Touring (E61), Baujahr 2006 - Family-Guy

BMW 530d Touring (E61), Baujahr 2006 - Family-Guy

BMW 530d Touring (E61), Baujahr 2006 - Family-Guy

Fotos: Marcel Kühler

Als Fabian von Essen erfuhr, dass er Vater werden würde, war es für ihn eine Selbstverständlichkeit, sich von seinem geliebten 3er E90 zu trennen. Ganz leicht fiel es ihm natürlich nicht, war der dynamische Mittelklasse-BMW von ihm doch komplett individuell hergerichtet worden. Aber um eines von vornherein klarzustellen: Verzicht sieht anders aus! Denn Fabians 5er wartet mit allem auf, was das Herz eines jeden BMW-Fans höher schlagen lässt: einer schicken Optik, einem sportlichen, der Marke entsprechenden Handling und einem Prachtexemplar von Motor, der bereits einige Male mit dem prestigeträchtigen ”Engine of the Year”-Award dekoriert wurde. Allerdings fand der 25-Jährige bereits kurz nach dem Kauf im Jahr 2008 (aus erster Hand) einige Dinge, die er für verbesserungswürdig hielt.

Dies betraf zunächst einmal die üppige Karosserie, die Fabian – obwohl mit einem M-Aerodynamikpaket ausgestattet – nicht eigenständig genug war. Deshalb legte er hier zuerst Hand an. So bekam die nachträglich teils mattschwarz lackierte Frontschürze rasante Unterstützung von einer Hamann-Motorsport-Spoilerlippe, die sich – ebenfalls mattschwarz lackiert – wohltuend vom alpinweißen Body abhebt. Weitere individuelle Details sind die teilweise mattschwarz lackierten M5-Außenspiegel, der ebenso getünchte Heckdiffusor, die dunkel lasierten Rückleuchten und das mattschwarze Dach. Dieses große Stück Blech wurde jedoch nicht lackiert, sondern mit einer entsprechenden Folie überzogen. Zu guter Letzt sollten ein paar dezente rote Zierlinien an der Front, den Spiegeln und am Heck für das gewisse Extra sorgen.

Sie finden sich übrigens auch an den Felgen wieder, die Fabian mitsamt passender Alu-Distanzscheiben aus dem Hause Breyton orderte. Die schwarzen Einteiler sind 8,5J und 10J x 19 Zoll groß und stellen über Nankang-Pneus in wuchtigen 245/35 und 275/30 den Kontakt zur Fahrbahn her. Dass die Räder schön satt in den Häusern stehen, haben sie zum einen den erwähnten Spurplatten zu verdanken und zum anderen der maßvollen Tieferlegung. Fabians Touring war ab Werk mit dem komfortablen pneumatischen Fahrwerk ausgestattet. Ein harmloser Eingriff in dessen Elektronik brachte den BMW sanfte 5 Millimeter näher an den Asphalt.

Mehr klotzen als kleckern war beim Feintunen des Sechszylinder-Diesel-Motors angesagt. Mit 231 PS und 500 Newtonmetern zog der 530d zwar schon im Serienzustand wie ein ausgewachsener Zuchtbulle, aber ”etwas mehr Power hat noch niemandem geschadet” (O-Ton Fabian). Außerdem ist eine Leistungssteigerung bei einem modernen Turbo-Diesel bekanntlich ohne überirdischen Aufwand zu erreichen – auch finanziell. Der gelernte Versicherungskaufmann wandte sich zu diesem Zweck vertrauensvoll an die Elektronik-Experten von DS Motorsport, die dem Selbstzünder mit einer Kennfeld-Optimierung und einer speziellen Abgasanlage auf die Sprünge halfen. Satte 286 PS sind laut Besitzer das Resultat der Kraftkur. Und: Ein Drehmoment-Gebirgsmassiv von 600 Newtonmetern macht das Zurückschalten beim Überholen nun endgültig überflüssig.

Gut so, hat der Fahrer dadurch doch umso mehr Zeit das Elegante Interieur zu genießen. Hier schmeicheln lackierte Dekorleisten dem Auge und eine Kombination aus schwarzem BMW-Leder und weißem, gelochten Nappaleder von Porsche den Händen beziehungsweise vier Buchstaben der Insassen. Darüber hinaus bietet die große BMW-”Professional”-Audio-Anlage jede Menge Hörgenuss – zumal sie von einem Rodek-Verstärker mit 600 Watt unterstützt wird.

Eine unsichtbare Besonderheit verbirgt sich übrigens im Gaspedal des sportlichen Lastesels: Der 5er E60/61 besitzt grundsätzlich ein elektronisches Gaspedal, das in diesem Fall durch ein Modul von Speedbuster flott gemacht wurde. Dieses ”GP1” getaufte, zwischengeschaltete Gerät soll die Gasannahme verbessern und dadurch ein noch dynamischeres Fahrerlebnis ermöglichen. Nicht zuletzt in diesem Detail zeigt sich die verspielte Seite unseres ansonsten eher besonnenen ”Family Guys”, der trotz Nachwuchs weiterhin viel Freude am Fahren erleben möchte. Sein modifizierter 5er bietet sie – auch dank der vielen feinen Optimierungen. Wie gesagt: Verzicht sieht anders aus!

Weitere Infos zu diesem Fahrzeug gibt es in BMW SCENE Ausgabe 05/10!

Von: Marcel Kühler

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK