BMW Concept 4 Series Coupé: Vier gewinnt

Fotos: BMW AG

Die Spatzen pfiffen es bereits seit geraumer Zeit von den Dächern: Die neue Generation der BMW-Mittelklasse-Coupés und Cabriolets wird künftig unter der Bezeichnung ʺ4er Reiheʺ vom Band laufen. Die Umbenennung erfolgt rein aus marketingstrategischen Überlegungen heraus: Eine höhere Grundziffer in der Nomenklatur suggeriert mehr Hochwertigkeit. Dies wiederum lässt sich, so die zugrundeliegende Idee, teurer verkaufen. Ein seriennahes Concept Car bietet einen ersten Ausblick auf das Coupé-Derivat der aktuellen 3er-Reihe.

So gewöhnungsbedürftig die Modellbezeichnung auch ist, umso erfreulicher ist das äußere Erscheinungsbild des Zweitürers. Das Design des gestreckten Coupés ist durch feine Linien und eine kraftvolle Silhouette geprägt. Am ehesten ist die Familienzugehörigkeit zur 3er-Reihe noch an der Front auszumachen. Ansonsten unterscheidet sich der Zweitürer maßgeblich von ihr. Er ist länger (4.641 mm), Breiter (1.826 mm) und etwas flacher (1.362 mm) als der 3er. Ein langer Radstand (2.810 mm) und kurze Überhänge sind weitere Charakteristika der seriennahen Studie, die über L-förmige LED-Rückleuchten und aerodynamisch wirksame Entlüftungskiemen in den vorderen Kotflügeln verfügt, die BMW allen Ernstes ʺAirBreatherʺ nennt. Zudem steht das Concept 4 Series Coupé auf sportlichen Leichtmetallrädern im 20-Zoll-Format.

Die jüngere Vergangenheit hat gezeigt: Die Concept Cars der Marke BMW unterscheiden sich von den jeweiligen Serienmodellen meistens nur in Details. Wir gehen davon aus, dass die eleganten, beinahe ʺschwebendenʺ Außenspiegel und die bündig im Blech versenkten Türgriffe genauso der Studie vorbehalten bleiben werden, wie die extravagante Heckschürze mit den integrierten Auspuffendrohen. Und ob die Frontschürze mit ihren wilden Lufteinlässen der finalen Form entspricht, darf ebenfalls bezweifelt werden.

Wenige Änderungen hingegen dürfte bis zum Serienanlauf der klar gegliederte Innenraum erfahren. Er orientiert sich weitgehend am aktuellen BMW 3er. Allerdings durften sich die Spezialisten von BMW Individual in der Fahrgastzelle des Concepts austoben. Herausgekommen ist eine ʺschiparellibrauneʺ Lederlandschaft mit (Audi-Kenner dürften an dieser Stelle nur müde lächeln) extrabreiten Ziernähten auf den Sitzmittelbahnen, in den Tür- und Seitenverkleidungen sowie im Bereich der Cupholder. Ergänzt wird die geschmackvolle Inneneinrichtung durch einen braunen Alcantara-Dachhimmel und offenporige Holzeinlagen.

Die 4er-Reihe wird im Laufe der Zeit zu einer kompletten Modellfamilie ausgebaut. Nach dem Coupé folgen die Cabriovarianten. Analog zum 6er Gran Coupé wird es vermutlich auch eine besonders dynamische, flache 4er Limousine geben, die von BMW als ʺviertüriges Coupéʺ (welch Widerspruch in sich) gepriesen werden wird. Zudem erwarten wir parallel zum Viertürer eine besonders scharfe M-Motorisierung für alle Karosserie-Versionen. Und auch diesbezüglich müssen wir uns umgewöhnen: Der zweitürige M3 wird fortan als M4 daherkommen. Seien wir ehrlich: Das klingt eher nach einem Spülmittel-Konzentrat vom Discounter als nach einer Sportskanone – oder was meinen Sie?

BMW Concept 4 Series Coupe: Die neue Generation der BMW-Mittelklasse-Coupés und Cabriolets wird künftig unter der Bezeichnung ʺ4er Reiheʺ vom Band laufen

BMW Concept 4 Series Coupe: Das Design des gestreckten Coupés ist durch feine Linien und eine kraftvolle Silhouette geprägt

BMW Concept 4 Series Coupe: Am ehesten ist die Familienzugehörigkeit zur 3er-Reihe noch an der Front auszumachen

BMW Concept 4 Series Coupe: Die Studie ist länger (4.641 mm), Breiter (1.826 mm) und etwas flacher (1.362 mm) als der 3er

BMW Concept 4 Series Coupe: Ein langer Radstand (2.810 mm) und kurze Überhänge sind weitere Charakteristika der seriennahen Studie

BMW Concept 4 Series Coupe: Die Scheinwerfer sind in Voll-LED-Technologie ausgeführt

BMW Concept 4 Series Coupe: Für eine bessere Aerodynamik sind die Nieren komplett geschlossen

BMW Concept 4 Series Coupe: Das Coupé steht auf speziell entworfenen, sportlichen Leichtmetallrädern im 20-Zoll-Format

BMW Concept 4 Series Coupe: Wir gehen davon aus, dass die eleganten, beinahe ʺschwebendenʺ Außenspiegel der Studie vorbehalten bleiben

BMW Concept 4 Series Coupe: Das kraftvolle Heck wird durch LED-Rückleuchten in L-Form geprägt

BMW Concept 4 Series Coupe: Wenige Änderungen dürfte bis zum Serienanlauf der klar gegliederte Innenraum erfahren, er orientiert sich weitgehend am aktuellen BMW 3er

BMW Concept 4 Series Coupe: Die ʺschiparellibrauneʺ Lederlandschaft verfügt über extrabreite Ziernähten auf den Sitzmittelbahnen sowie in den Tür- und Seitenverkleidungen

BMW Concept 4 Series Coupe: Offenporige Holzeinlagen ergänzen das geschmakcvolle Innere der Studie

BMW Concept 4 Series Coupe: Sogar die Cupholder sind mit handgeflochtenen Lederriemen veredelt worden

BMW Concept 4 Series Coupe: Die Spezialisten von BMW Individual durften sich in der Fahrgastzelle des Concepts austoben

Von: Marcel Kühler

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK