Sinn oder Unsinn?

X5 M Heck mit Diffusor

X6 M Frontansicht

M-V8 mit 555 PS

Interieur

Fotos: BMW AG

BMW bringt seinen größten Wuchtbrummen das Rennen bei. Mit den M-Versionen der SAV-Dickschiffe X5 und X6 wollen die Münchner nun auch in der automobilen Schwergewichtsklasse Maßstäbe in Sachen Dynamik setzen. Der erklärte Gegner: der Zuffenhausener Monster-SUV Porsche Cayenne turbo.

Große und schwere Offroader sind momentan die erklärten Lieblingsfeindbilder aller selbsternannter Öko-Apostel. Dennoch: Trotz der allgemeinen Anprangerung dieser Fahrzeuggattung bietet BMW seine beiden ”Parade-Umweltseuchen” ab Herbst als starke und bei vollem Körpereinsatz wahrscheinlich extrem durstige M-Versionen an – logischerweise mit einem potenten Biturbo-Achtzylinder und nicht mit einem sparsamen Dieselknauser.

Schließlich verpflichtet der ”stärkste Buchstabe der Welt” – so ein alter M-Werbeslogan – zu überragender Leistungsfähigkeit und nicht zu neuen Spritspar-Rekorden. Um diesem Anspruch einmal mehr gerecht zu werden, bekommen die beiden ungleichen Brüder einen komplett neu entwickelten 4,4-Liter-V8 unter ihren Hauben verpflanzt, der nichts weniger als das stärkste BMW-Serientriebwerk aller Zeiten darstellt.

Wahnwitzige 555 PS und ein Drehmoment-Hochplateau von satten 680 Newtonmetern, das im breiten Drehzahlbereich von 1.500 bis 5.650 U/min ansteht, ermöglichen sowohl X5 M als auch X6 M sportwagenähnliche Fahrleistungen: Für den Standardsprint von null auf Landstraßentempo gibt BMW einen Wert von gerade einmal 4,7 Sekunden an.

Natürlich sind auch der X5 M und X6 M mit dem intelligenten Allradantrieb xDrive ausgestattet – gleichwohl niemand ernsthaft auf die Idee kommen dürfte, mit einem der beiden sündhaft teuren ”Hochbein-Athleten” ins Gelände zu fahren. Dem entsprechend für den Einsatz auf befestigten Straßen ist auch das Fahrwerk ausgelegt. M-typisch verfügt es über härtere Kennlinien und eine im Vergleich zum Standardfahrwerk moderate Tieferlegung.

Sportlich angehaucht sind auch die spezifischen Innenraumdetails, wie die Sitze, das Multifunktionslenkrad mit eleganten Alu-Schaltwippen für das Sechsgang-Automatikgetriebe und die Instrumente. Darüber hinaus stehen dem betuchten Kunden durch das Individual-Programm nahezu unbegrenzter Möglichkeiten für eine exklusive Verfeinerung zur Verfügung.

Sicherlich ist es nicht von der Hand zu weisen, dass die Tage für Modelle vom Schlage der beiden neuen SAV-Kraftprotze mit ihrem Leergewicht von knapp 2.400 Kilogramm und voraussichtlichen Alltagsverbräuchen von gut 18 Litern eigentlich gezählt sind. Dem entsprechend mag der ein oder andere kritische Zeitgenosse sich über das Erscheinen zweier derartiger ”Auto-Saurier” zum jetzigen Zeitpunkt wundern. Aber über Sinn und Unsinn entscheiden bekanntlich immer noch die Kunden.

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie!

Von: Marcel Kühler

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK