Wechselkennzeichen begeistert

Dodge Charger und Smart ForTwo - Der Fuhrpark der Zukunft?

Laut einer Umfrage, die die Dekra unter 1800 Besuchern der Prüfstellen durchführte, begrüßen 79% der Autofahrer das Wechselkennzeichen. Viele von ihnen sehen darin die Chance auf preisgünstige Art und Weise mehrere Fahrzeuge zu fahren. Insbesondere Männer tendieren laut der Dekra dazu, einen Zweitwagen oder ein Motorrad anzuschaffen. Auch Cabrios, die immerhin der Wunsch von 24% der Befragten sind, stehen hoch im Kurs. Ein Viertel der Befragten ist gar daran interessiert, ein umweltfreundliches Hybridfahrzeug anzuschaffen, um im Alltag sauberer und günstiger unterwegs zu sein als mit dem Gefährt, das sich zur Zeit im eigenen Besitz befindet.
Der Vorteil, der gemeinhin im Wechselkennzeichen gesehen wird, ist die einfache Handhabung. Saisonkennzeichen für Sommerfahrzeuge werden unnötig. Das bedeutet weniger bürokratischen Aufwand. Außerdem ist es für den Besitzer eines Alltagsautos und eines Liebhaberstückes deutlich günstiger, sie über ein Wechselkennzeichen anzumelden, anstatt doppelt zu zahlen. Die Planung sieht nämlich vor, dass nur die Versicherung und die Steuern für das jeweils teurere Fahrzeug gezahlt werden müssen. Der ADAC berichtete in seiner Oktoberausgabe 2010, dass bis zu drei Fahrzeuge auf einem Nummernschild laufen können und vor der Fahrt ein flexibler Teil des Kennzeichens umgesteckt werden müsse. Es bleibt abzuwarten, ob es tatsächlich so einfach wird.

Text: Dennis Gauert

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK