EMS 2013: Abt Sportsline

Fotos: Abt Sportsline

Abt Sportsline präsentiert auf der Essen Motor Show in Halle 3.0, Stand A155, drei echt starke Neuheiten: 300 PS zum Beispiel sind eine echte Ansage für den Golf 7 GTI. Der Top Speed liegt demnach bei 258 km/h, in 5,8 Sekunden beschleunigt der Sportler aus dem Stand auf Tempo 100 km/h. Dabei präsentiert er sich als liebevoll durchgestylte „Dark Edition“.

Dunkle Rückleuchten, Spiegelkappen und Scheinwerferblenden – jedes Element trägt die Handschrift der Designer von Abt Sportsline. Hinzu kommen neben Seitenschwellern, Frontspoiler, Frontgrill und Heckklappenaufsatz auch das Heckschürzenset mit der Abgasanlage und ihren vier nun schwarz verchromten Edelstahl-Endrohrblenden.

Die Abt-CR-Felge mit den fünf dynamischen Speichenpaaren passt zum außergewöhnlichen Charakter des dunklen GTI. Erst recht, wenn sie in standesgemäßen 20 Zoll und auf Hochleistungsreifen der Größe 235/30R20 über die Straßen rollt. Damit der schwarze Abt tatsächlich zur „dunklen Macht“ wird und sich – den Fahrleistungen entsprechend – flott bewegen lässt, bekam er neue Sport-Stabilisatoren und vor allem auch das intelligente Abt- Gewindefahrwerk spendiert.

Eine weitere Premiere feiert der Polo R WRC im Abt-Outfit: Sebastien Ogiers Auto holt 315 PS aus dem 1.6 TSI, in der Straßenausführung sind es immerhin 220 PS aus zwei Litern Hubraum. Abt Sportsline nähert sich dem Rallye-Auto an und holt 290 PS aus dem Motor des Sondermodells. Dazu gibt es das Leichtmetallrad DR in 18 Zoll (serienmäßig rollt der Sportler auf 16-Zöllern).

Der nächste Blick geht nach Ingolstadt: Auch beim Audi RS5-R legen die Allgäuer noch eine Schippe nach. Nach dem Kemptener Leistungsupgrade kommt der Achtzylinder auf 470 PS, was bei forcierter Gangart reicht, um das Coupé in 4,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h zu beschleunigen. Wer dem Wagen die Sporen gibt, erreicht bis zu 303 km/h – erst dann wird der Vortrieb elektronisch gezügelt. Die Leistungsexplosion präsentiert sich klanglich übrigens äußerst facettenreich – über eine Sidepipe, die auf der Fahrerseite kurz vor der Hinterachse endet.

Gewichtsoptimierte Supersport-Felgen runden den Auftritt ab – zum Einsatz kommen beim RS5-R die edlen Schmiederäder vom Typ ER-F in standesgemäßen 9,5 x 20 Zoll mit Continental-Pneus in 275/30 R20. Das Interieur ist in schwarz-rotem Alcantara gehalten, mit Racingstreifen auf den Sportschalensitzen, Carbon-Türverkleidungen, 4-Punkt-Sicherheitsgurten und Überrollkäfig. Das Sportlenkrad zeichnet sich durch die LED-Schaltanzeige sowie seinen Carbon-Alcantara-Materialmix aus.

Infos: www.abt-sportsline.de

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK