Deutliches Plus

Foto: BMW AG

Die BMW Group konnte im November ihren Absatz auf allen Kontinenten steigern und bei den Auslieferungen erneut eine Bestmarke erzielen. Mit weltweit 170.932 (Vj. 138.954) abgesetzten Fahrzeugen der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce stiegen die Verkäufe gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 23,0%. Im Zeitraum Januar bis November stiegen die Auslieferungen um 10,1% auf 1.664.088 (Vj. 1.510.857) Einheiten, was ebenfalls einem neuen Höchstwert entspricht. Damit hat das Unternehmen nahezu schon das Volumen des gesamten Jahres 2011 (1.668.982) erreicht.

Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing BMW, sagte in München: "Die weltweit hohe Nachfrage nach unseren attraktiven Produkten hat uns im November erneut einen Rekordabsatz beschert. Der Erfolg unserer Modelle zeigt, dass unsere Fahrzeuge bei den Kunden sehr gut ankommen. In vielen unserer Märkte weisen wir für November deutliche Zuwächse aus. Wir rechnen auch in den kommenden Monaten mit einer positiven Absatzentwicklung. Unser geplanter Absatzrekord für 2012 ist damit in greifbare Nähe gerückt. Wir liegen voll auf Kurs, auch 2012 die weltweite Nummer eins unter den Premium-Fahrzeugherstellern zu bleiben."

Der weltweite Absatz der Marke BMW stieg im November um 26,4% auf 145.452 Fahrzeuge (Vj. 115.106). Der X3 war mit 14.653 verkauften Einheiten (Vj. 11.397/ +28,6%) erneut sehr erfolgreich. Das Erfolgsmodell wurde seit seinem Verkaufsstart im November 2010 bereits über 250.000-mal an Kunden ausgeliefert. Dementsprechend legten die Verkaufszahlen des neuen X3 gegenüber seinem Vorgängermodell  im genannten Zwei-Jahres-Zeitraum um 23,0% zu. Auch der X1 blieb im November mit einem Absatzwachstum von 37,3% auf 14.711 Fahrzeuge (Vj. 10.714) in der Erfolgsspur. Die Nachfrage nach dem 1er entwickelte sich im November erneut positiv, der Absatz stieg um 37,3% auf 20.914 Einheiten (Vj. 15.234). Der 3er verzeichnete mit einem Absatzsprung von 35,7% auf 40.700 Fahrzeuge (Vj. 29.998) ein kräftiges Plus. Die Verkäufe des 5er stiegen mit einem Zuwachs von 28,1% auf 30.232 (Vj. 23.607) ebenfalls deutlich, auch die Nachfrage nach dem 6er entwickelte sich mit 2.166 (Vj. 1.391/ +55,7%) verkauften Einheiten weiterhin sehr erfreulich.

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK