Design-Wettbewerb

Aufgabe war es, für Marco ein Auto zu designen, welches in der Hot-Wheels-Flotte 2013 erscheint.

Aufgabe war es, für Marco ein Auto zu designen, welches in der Hot-Wheels-Flotte 2013 erscheint.

Dass ihn nicht nur bei schnellen Bällen, sondern auch bei heißem Design keiner schlagen kann, stellte Marco Reus gekonnt unter Beweis: Gemeinsam mit Graffiti-Artist René Turrek entwarf der schnellste Fußballer Deutschlands im Design Quartier Ehrenfeld (DQE) ein Hot-Wheels-Graffiti für die schnellste Autoflotte der Welt. Vorbild für das Design waren die Entwürfe von vier kleinen Nachwuchskünstlern, die bereits im Vorfeld ihr Können unter Beweis gestellt hatten. Aufgabe war es, für Marco ein Auto zu designen, welches in der Hot-Wheels-Flotte 2013 erscheint. Die Design-Crew zeigte mit viel Kreativität, wie sich die unverkennbare Leidenschaft für Fußball und schnelle Fahrzeuge in einem Design umsetzen lässt. Marco Reus und seine Crew ließen sich zwei Stunden live über die Schulter schauen. Die vier Jungs, die den Designwettbewerb gewonnen haben, mussten kräftig mit anpacken: vom fünfjährigen Jonathan, der kaum die Sprühdose halten konnte, bis zum zwölfjährigen Daniel, der nachher mit Marco im Einzelgespräch noch viele wichtige Fußballfragen klären durfte. Wie genau der erste Prototyp des exklusiven Design-By-Hot-Wheels-Fahrzeugs von Marco Reus final aussieht, wird im Januar 2013 auf der Spielwarenmesse in Nürnberg enthüllt.

Kommentare aus der Community

Sie sind nicht angemeldet. Nur angemeldete User können Kommentare schreiben und beantworten.

Zur kostenlosen Registrierung geht´s im Bereich Community.

Bereits registriert? Dann melden Sie sich über das Formular in der linken Spalte an und schreiben Sie hier Ihren Kommentar!

motorfacts.deAUDI SCENEPORSCHE SCENEflash OPEL SCENEVW SCENEEASYRIDERSYOUNGTIMER SCENEHARDWOK